25.01.1938 – Geburtstagskarte
Diese in Aquarelltechnik kolorierte Federzeichnung wurde Else O. von ihren Mitschwestern und Vorschülerinnen anläßlich ihres 52. Geburtstages am 25.01.1938 überreicht. Die kindlich-naiven Darstellungen zeigen am linken Rand eine Norne (Die Nornen (altnordisch Nornir) sind in der nordischen Mythologie schicksalbestimmende Frauen, von denen einige von Göttern, andere von Zwergen oder Elfen abstammen sollen // Wikipedia) mit Haube (beachte Inschrift 'NSV' auf Haubenband) und Injektionsspritze, dominierendes Motiv auf der rechten Seite ist ein Baum, dessen Wurzeln mit den Initialen L., E. und O. (wohl für Lebensborn Else Oventrop) bezeichnet sind. Ein Spruchband lässt die Aufschrift 'Guten Aufbau' erkennen. Die Zweige tragen als 'Früchte' mehrere Säuglinge. Neben einem Stilleben am oberen Rand und einer Sonne im linken unteren Bereich findet sich am Fuße der Karte eine mit einem Säugling belegte Wiege mit der Aufschrift '25.1.' und '1886-1938'.
Die Karte ist signiert mit L(ore) H(oltz) und stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Grafikerin Eleonore von Brüning, die Anfang 1938 in Steinhöring ihre Tochter Heilwig zur Welt brachte. Die lesenswerte Geschichte dieser Frau und ihrer Tochter hat die Journalistin und Autorin Dr. Dorothee Schmitz-Köster in ihrem Buch 'Kind L 364 - eine Lebensborn-Familiengeschichte' festgehalten.


karte