Else Oventrop - Oberschwester im "Lebensborn e.V."
  • Einleitung
  • Undatierte Textdokumente
    Diese Textdokumente sind undatiert, lassen sich allerdings dem Zeitraum von 1935 (Gründungsjahr des Lebensborn e.V.) bis September 1939 (Versetzung von Else Oventrop an das Knappschaftskrankenhaus in Kattowitz) zuordnen. Die Verweise führen zu den Inhaltstexten im HTML-Format, welche auch PDF-Dateien zum Download beinhalten.

  • Datierte Textdokumente
    Die hier aufgeführten Textdokumente sind chronologisch geordnet. Orthographische Fehler wurden absichtlich übernommen und nicht korrigiert, der Zeilenumbruch allerdings dem Medium Internet angepasst. Die Verweise führen zu den Inhaltstexten im HTML-Format, die auch PDF-Dateien zum Download beinhalten.


  • Bilddokumente
  • Objekte aus dem Nachlass
    Weniges ist aus dem Nachlass meiner Großtante erhalten geblieben, da sie sich im Jahr 1941 in Kattowitz einer Krebsoperation unterziehen musste und bald darauf verstarb ('Die Ärzte haben sie gleich wieder zugemacht, so stark waren die Tumore bereits fortgeschritten' Gerhard Wirths, Neffe, 2004). Der Leichnam wurde nach Görlitz überführt und im dortigen Krematorium eingeäschert. Über den Verbleib ihrer sonstigen persönlichen Habe (wie in den Transportlisten der Spedition Wetsch München aufgeführt) ist nichts bekannt.

  • Objekte zur Thematik
  • Literatur zur Thematik
    Die hier aufgeführte Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist keine Wertung des Inhalts der jeweiligen Publikation. Die einzelnen Titel sollen dem an der grundsätzlichen Thematik 'Lebensborn' Interessierten die Möglichkeit geben, sein Wissen zu vertiefen.


  • Allgemeines